Erstelle eine Website wie diese mit WordPress.com
Jetzt starten

Einsteins Versprechen…

384 Seiten / List
ISBN: 978-3471350515
18,00 Euro
Klappentext:
Kurz vor seinem Tod machte Albert Einstein eine revolutionäre Entdeckung. Er fand heraus, was die Welt im Innersten zusammenhält. Doch er behielt diese Wahrheit für sich. Die junge Einstein-Biografin Sarah Brunet und Wissenschaftsjournalist Javier Costa suchen nach dem Geheimnis des Genies. Ihre magische Reise in die Vergangenheit führt sie um die halbe Welt. Sie stoßen auf ein Mädchen, das Einstein viel bedeutete und seinem Leben eine neue Wendung gab. Wer war die Unbekannte?
Meine Meinung:
Vorab muss ich schon mal sagen, dass ich das Buch nicht zu Ende gelesen habe. Ich habe bei Seite 107 aufgehört, da es einfach unerträglich langweilig ist, obwohl es eigentlich recht spannend angefangen hat.
Javier bekommt eine Postkarte, auf dem eine Adresse und eine Uhrzeit vermerkt sind und macht sich nach einigem zögern auf den Weg dorthin. Er trifft auf vier Personen, dreien, die aus irgendwelchen Gründen mit Einstein zu tun haben und einem japanischen alten Mann, der eine Biografie über Einstein schreibt. Wer derjenige ist, der die vier dorthin gelockt hat, kommt bis Seite 107 nicht heraus. Dieser jemand lockt Javier allerdings von Ort zu Ort, wo er am Ende wieder auf eine der Personen vom ersten Treffen stößt – auf Sarah Brunet.
An dieser Stelle habe ich dann aufgehört, weil ich einfach nicht neunzig Prozent des Buches über irgendwelche verstorbenen Physiker lesen möchte. Mir war klar, dass das Buch sowas beinhaltet, aber die Suche von Javier und Sarah nimmt nur einen ganz kleinen Teil ein. Meiner Meinung nach ist das Buch auch nicht lebendig geschrieben, daher ist es mir einfach egal, ob die Beiden dieses rätselhafte Mädchen finden oder nicht.  Am Klappentext hat mich geärgert, dass  Sarah Brunet nicht an einer Biografie über Einstein schreibt, sondern eine Doktorarbeit über Einsteins erste Frau Mileva Maric. Irgendwie hatte ich daher die Idee, dass Javier und Sarah freiwillig zusammen nach diesem Geheimnis suchen.
Der Aufbau des Buches gefällt mir allerdings gut. Kurze Kapitel mit jeweils einem Zitat von Einstein oder irgend einer anderen berühmten Person. Das Cover ist ebenfalls ansprechend. Allerdings hat dies nicht gereicht um mich wirklich mit dem Buch einzulassen.
Werbung

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: