Jugend in den 80ern

Von „Hard Land“ war ich positiv überrascht. Ich mag es immer, wenn Bücher aus der Perspektive des Erzählenden geschrieben sind und das war hier so. Das Buch hat mich ein wenig in meine Kindheit zurück versetzt, denn ich ungefähr so alt wie der Protagonist.

Sam Turner ist 16 als sein ganzes Leben sich verändert. Er ist eher der Typ Außenseiter, dazu noch ängstlich und nicht gerade ein Kerl wie ein Baum. „Hard Land“ schildert, wie er eher zufällig in eine Clique gerät, von ihnen nach und nach akzeptiert und auf deren eigene Art geliebt wird. Sam wird nach einem Schicksalsschlag und nach diesem einen Sommer erwachsen und findet nach und nach raus wer er wirklich ist. 

Benedict Wells hat die Charaktere sehr liebevoll beschrieben, es war fast so als würde er sie persönlich kennen und hätte eine reale Vorlage vor Augen gehabt.  Anfangs hält Sam seine späteren Freunde für coole Kids, die keine Probleme haben und sich ihrer selber immer sicher sind. Nach und nach stellt sich heraus, dass es ganz und gar nicht so ist und dass er sogar recht gut in diese Gruppe passt. Jeder Freund aus Sams Clique hat eine andere Eigenart, die ich im Zusammenspiel mit dem Charakter total liebenswert fand. Es finden sich immer wieder liebevolle kleine Details im Buch, beispielsweise das Bruce-Mobil, das ist das Auto, in dem nur Songs von Bruce Springsteen gespielt werden dürfen.

Es war trotz einiger schwieriger  und auch trauriger Themen ein totales Wohlfühlbuch für mich. Was es mit dem Titel des Buches auf sich hat, erfährt man allerdings erst ganz am Ende und stellt dann fest, dass dieser Titel perfekt zum Buch passt. Ich mochte die warmherzige Art, in der Benedict Wells erzählt. Dabei hat er Sam immer wieder selbstironische Sätze in den Mund gelegt, so dass ich sehr oft  schmunzeln musste.

Für einen entspanntes Wochenende auf der Couch oder im Garten ist „Hard Land“ genau das richtige Buch. Eine Leseprobe findet ihr auf der Seite des Verlages.

Informationen zum Buch *Werbung*

Seiten: 352

Verlag: Diogenes

Erscheinungstermin: 24. Februar 2021

ISBN: 978-3257071481

Preis: 24,00 € (gebundenes Buch)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s