Korea: Mitten im Krieg

Ein neuer Horizont von Maiken NIelsen

„Ein neuer Horizont“ war mein erstes Buch von Maiken Nielsen, aber nicht mein letztes. „Unter uns die Welt“ und „Space Girls“ möchte ich auf jeden Fall auch noch lesen.

Die Zwillinge Nellie und Laura sind auf dem Meer geboren und aufgewachsen. Sie gehören so fest zusammen, dass sie sogar eine eigene Sprache entwickelt haben: „seeisch“ und andere Menschen aus ihrem Leben ausschließen möchten. Als sie erwachsen werden, wendet sich das Blatt, Laura schließt Nellie plötzlich aus ihrem Leben aus und als sie plötzlich verschwindet, ist Nellie am Boden zerstört. Da sie Laura versprochen hat für zwei zu leben, falls Laura sterben sollte, wird sie Kriegsreporterin und reist nach Korea und berichtet dort vom Krieg.

Ich habe noch nie ein Buch gelesen, in dem ich mich mitten im Krieg befunden habe, zumindest nicht auf diese Art und Weise. Maiken Nielsen hat mich mitten ins Geschehen genommen, ich befand mich mehrmals in Lebensgefahr, hatte Angst und hatte Hoffnung. Ich habe Menschen verloren, die mir wichtig waren und welche, die mir helfen konnten oder Potenzial hatten Freunde zu werden. All das hat sie in knapp 500 Buchseiten geschrieben und ich habe ihr jedes Wort geglaubt. Vom Koreakrieg wusste ich bis dahin gar nichts, außer dass es ihn gab. Ich habe mit dem Thema kein bisschen gefremdelt, weil die Autorin alle Zusammenhänge für nicht-eingeweihte Menschen wie mich ausreichend erklärt hat.

Nellie ist keine willkürlich ausgedachte Person. Vorbild für Nellie ist Marguerite Higgins, die nicht nur im Zusammenhang mit der Befreiung des Konzentrationslagers Dachau bekannt wurde, sondern auch noch den Pulitzer-Preis für ihre Berichterstattung im Koreakrieg erhalten hat. Wahrscheinlich wird Marguerite Higgins genauso darunter gelitten haben, dass Frauen in den 1950er Jahren nicht so wirklich ernst genommen wurden. Nellie lebt in dem Buch ihre halsbrecherische Ader total aus und springt ohne Übung mit dem Fallschirm aus einem Flugzeug um nur mal eine unvorstellbare Sache zu nennen. Ob Marguerite Higgins auch so gehandelt hat? Man weiß es nicht.  

Obwohl das Buch sehr kriegslastig ist, ist es für mich kein negativ behaftetes Buch. Die Autorin hat es einfach verstanden, die Beschreibungen nicht ins Negative rutschen zu lassen. Wenn du also Bücher magst, in denen über starke Frauen erzählt wird, die wirklich unglaubliche Dinge tun, bist Du bei Nellie und bei „Ein neuer Horizont“ genau richtig.

Wenn du mehr über die Autorin erfahren möchtest, besuche ihre Seite oder die Seite des Verlages.

*Werbung*

Seiten: 496

Herausgeber: Wunderlich

Erscheinungsdatum: 19. Oktober 2021

ISBN: ‎978-3805200721

Preis: 20,00 € (gebundenes Buch)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle deine Website mit WordPress.com
Jetzt starten
%d Bloggern gefällt das: