Erstelle eine Website wie diese mit WordPress.com
Jetzt starten

Manchmal braucht die Liebe ein wenig Meer von Cindy Holzapfel

“Manchmal braucht die Liebe ein wenig Meer” ist das zweite Buch von Cindy Holzapfel, das mir genau wie “Der Duft nach Lavendel” sehr gut gefallen hat. Auch diesmal steht nicht die Liebesgeschichte im Vordergrund, sondern ganz andere Themen, die sich mir als Leserin erst nach und nach erschlossen haben.  

Anna lebt mit ihrem schrulligen Vater zusammen, seit sie beide von Annas Mutter Valerie verlassen wurden. Sie opfert sich für ihren Vater auf, betüddelt ihn und ist generell der Meinung, dass er alleine nicht klarkommt. Dann lädt ihre Mutter sie zu ihrer Hochzeit nach Mallorca ein und Anna verlässt das erste Mal in ihrem Leben ihre Heimat. Nach einem dummen Missverständnis zwischen ihr und ihrem langjährigen Freund aus Kindertagen ist Anna froh, der Heimat erst mal den Rücken kehren zu können. Aber natürlich kommt alles anders als sie es sich vorher vorgestellt hat.  

Auch in ihrem zweiten Buch hat Cindy Holzapfel die Hauptfigur reifen lassen. Nicht nur, weil Anna mehr oder weniger erzwungen Abstand zu ihrem Vater hat und erkennt, wie und wer er wirklich ist, sondern auch, weil sie im Laufe des Buches lernt, was sie wirklich will. Ich fand die Lösung, dass Anna  einfach mal ziemlich weit weg von zu Hause ist und dort zu erkennen, dass nicht alles so ist wie es scheint, sehr gut umgesetzt. Sämtliche Figuren habe ich innerhalb kürzester Zeit liebgewonnen, obwohl ich einige von Ihnen öfter mal gerne geschüttelt hätte. Aber das ist im realen Leben ja ähnlich.  

Nicht ausufernde Landschafts- und Ortsbeschreibungen haben mir beim Lesen klar gemacht, dass ich unter akutem Meerweh leide. Ich bin wirklich froh, dass mich mein diesjähriger Urlaub ebenfalls nach Spanien führt, so dass ich mich schon mal perfekt drauf einstimmen konnte. In diesem Buch wird wieder nicht an kulinarischen Genüssen gespart. Ich würde der Autorin empfehlen im nächsten Buch ein Rezeptheft als Goodie beizufügen.  

Wenn du ein Buch suchst, das zwar eine Liebesgeschichte enthält, aber nicht oberflächlich ist und die nicht der Hauptteil des Buches ist, bist du mit “Manchmal braucht die Liebe ein wenig Meer” bestens beraten.  

Das Buch wurde mir von Cindy Holzapfel zur Verfügung gestellt. Ich bedanke mich herzlich dafür.


*Werbung* 

Seiten: 400 

Herausgeber: Rebel Stories Verlag 

Erscheinungstermin: 1. Juli 2022 

ISBN: 978-3910386006 


Über die Autorin (Quelle: Amazon): 

Cindy Holzapfel wurde im Jahr 1981 in der Montanstadt Leoben im grünen Herzen Österreichs geboren. Dort verbrachte sie ihre Kindheit und Jugend und zog nach ihrem Schulabschluss nach Graz, um zu studieren. Ihr Jurastudium vollendete sie nicht, da sie bald merkte, dass die starre Welt der Gesetze doch nicht zu ihr passte. 2002 begann sie für den Österreichischen Gewerkschaftsbund zu arbeiten und fand dort Gleichgesinnte, die sich wie sie gerne für Gerechtigkeit einsetzen. Auch ihrer Leidenschaft für das Schreiben konnte sie seither als Ghostwriter nachgehen. 2007 heiratete sie ihren Mann Helmut und 14 Monate später kam ihr gemeinsamer Sohn Maximilian zur Welt. Zusammen mit ihrer Familie liebt es Cindy Holzapfel zu verreisen und fremde Länder und Kulturen zu entdecken. Ein gutes Buch darf dabei nie im Gepäck fehlen. Durch die Corona-Pandemie fand sie schließlich die Zeit, selbst zu schreiben, und verfasste ihren Debütroman Der Duft nach Lavendel. Im Juli veröffentlichte sie ihren neuen Liebesroman Manchmal braucht die Liebe ein wenig Meer im Rebel Stories Verlag. 

Werbung

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: