Erstelle eine Website wie diese mit WordPress.com
Jetzt starten

Buchvorstellung „Das Leben der Ingrid Bakken“ von Sofie Berg

In der neuen Podcastfolge spreche ich mit Sofie Berg über ihre Reihe „Das Leben der Ingrid Bakken“.



Folgende Teile enthält die Reihe:

Schicksalstage am Fjord (Beschreibung Gmeiner Verlag)

Das Leben in Norwegen unter der deutschen Besatzung ist gefährlich, vor allem für diejenigen, die Widerstand leisten. Nach der Verhaftung von Vater und Schwager wendet sich die junge Norwegerin Ingrid Bakken hilfesuchend an ein Mitglied der norwegischen Nazipartei und wird damit für ihre Familie zur Verräterin. Ingrid bemüht sich, das Verhältnis zu ihrer Familie zu retten – und hat Erfolg. Doch dann begegnet ihr die große Liebe – in Gestalt eines deutschen Soldaten. Wird sie es wagen, ihren Gefühlen nachzugeben?

Mit dem Mut des Herzens (Beschreibung Gmeiner Verlag)

November 1945. Im norwegischen Trondheim wirft die frühere deutsche Besatzung und die daraus resultierende Abneigung gegen alles Deutsche ihren Schatten auf das Leben und die Beziehungen der Familie Bakken. Unterdessen ist in Hamburg Ingrid Reimers, geborene Bakken, nicht nur der Ablehnung durch ihre deutsche Schwiegermutter ausgesetzt, sondern muss sich, zusammen mit Mann und Tochter, dem täglichen Kampf ums Überleben stellen. Dabei geht es auch um die Frage, wie weit man dabei gehen will und darf.

Alsterherzen (Beschreibung Gmeiner Verlag)

Hamburg-Eimsbüttel. Vor dem Hintergrund der wilden 1968er entwickeln sich die beiden Schwestern Anne und Eva Reimers sehr unterschiedlich. Während sich Anne, angeregt durch die Begegnung mit dem Studenten Peter Schäfer, der politischen Protestbewegung anschließt, interessiert Eva sich hauptsächlich für Musik und Mode und träumt von einem Leben als Ehefrau. Doch dann wird beiden das Herz gebrochen. Wird es ihnen dennoch gelingen, ihr Glück zu finden?




Werbung

Die Köchin – Lebe deinen Traum von Petra Durst-Benning

Was für ein wundervolles Buch! Schon das sehr herzliche Vorwort der Autorin an ihre Leser:innen hat mich total für das Buch eingenommen. Ich habe es trotz der gut 500 Seiten innerhalb von zwei Tagen verschlungen.  

Fabienne, von der Autorin liebevoll Fabie genannt, lebt mit ihrer Familie in einem Schleusenwärterhaus am Canal du Midi in Südfrankreich. Die Familie hat nicht viel Geld, daher bessern sie sich das Einkommen des Vaters mit dem Verkauf von Mahlzeiten an die gens de l´eau, die Schiffer, auf. Als Fabiennes Mutter stirbt will Fabie mit ihrem Geliebten Eric so weit fort wie möglich. Aber es kommt anders als geplant und plötzlich steht Fabienne mutterseelenallein da. Ihr größter Traum ist es, ein Restaurant zu eröffnen, aber wie soll sie das als Frau in den 1880er Jahren und dazu noch ohne Einkommen bewerkstelligen? 

Ich weiß gar nicht, worüber ich zuerst schwärmen soll: Über den Schreibstil? Die Figuren? Den Inhalt? Ich kann schon mal sagen, dass ich das alles mochte und innerhalb der ersten Seiten schon total in das Buch abgetaucht bin. Ich habe der Autorin einfach jedes Wort über dieses wundervolle Frankreich und das wirklich schmackhafte Essen geglaubt, nicht nur, weil sie ein Ferienhaus in Südfrankreich hat, in das du dich einmieten kannst, sondern auch, weil du in jeder Zeile herauslesen kannst, wie sehr sie dieses Land liebt.

Fabienne scheint zunächst sehr naiv zu sein, was man ihr in Anbetracht ihres Alters und der damaligen Zeit nicht verübeln kann, aber sie findet ihren Weg und hat auch immer wieder Wegbegleiter, die sie unterstützen. Zunächst ist da die verwöhnte und flatterhafte Stéphanie, bei der ich wirklich froh war, als Fabienne sie los war. Dann haben Sophie, die Köchin im Chateau ihrer Freundin Stépanie und die “Mères Lyonnaises” ziemlich viel Einfluss auf Fabiennes spätere Entwicklung. Und zuletzt ist da noch Fabiennes bester Freund und Vertrauter Yves, der eine wichtige Rolle in ihrem Leben spielt.  

Der Schreibstil ist so lebendig, dass ich für jede Figur eine andere Stimme im Kopf hatte und sogar im Kopf die vielen auf Französisch eingeworfenen Worte und Phrasen einwandfrei hören konnte. Dadurch habe ich mich dem Land sehr nahe gefühlt. Einige historische Hintergründe haben das Leseerlebnis für mich perfekt abgerundet.  

Für die Köche unter uns sind am Ende des Buches ein paar von Fabiennes Rezepten abgedruckt, die ich bestimmt zum Teil nachkochen werde. Die Lektüre des Buches hat mich nämlich aufgrund der vielen anschaulichen Beschreibungen von Zutaten, Gerichten und vor allem den Gerüchen sehr hungrig gemacht.  

Ich freue mich wirklich sehr, dass es der Beginn einer Trilogie ist und ich später zwei weitere Teile genießen darf. Leider konnte ich nichts über die zukünftigen Erscheinungstermine herausfinden.  

Wenn du Bücher magst, die wie eine warme Decke sind, – dafür ist die aktuelle Jahreszeit ja genau richtig – solltest du “Die Köchin – Lebe deinen Traum” auf jeden Fall lesen.  

Das Buch wurde mir vom Blanvalet Verlag und dem Bloggerportal zur Verfügung gestellt. Dafür bedanke ich mich herzlich.  


Petra Durst-Benning: Die Köchin – Buchteaser

*Werbung* 

Seiten: 512 

Herausgeber: Blanvalet Verlag 

Erscheinungstermin: 24. August 2022 

ISBN: ‎ 376450787X 




Über die Autorin (Quelle: Blanvalet): 

Petra Durst-Benning wurde 1965 in Baden-Württemberg geboren. Seit über zwanzig Jahren schreibt sie historische und zeitgenössische Romane. Fast all ihre Bücher sind SPIEGEL-Bestseller und wurden in verschiedene Sprachen übersetzt. In Amerika ist Petra Durst-Benning ebenfalls eine gefeierte Bestsellerautorin. Sie lebt mit ihrem Mann und ihren zwei Hunden südlich von Stuttgart auf dem Land.

Die Köchin - Lebe deinen Traum von Petra Durst-Benning
© privat