Review of the Month – September 2020

Der Monat September ist immer mein Lieblingsmonat, weil ich dann meistens meinen Sommerurlaub nehme. Dieses Jahr konnten wir ja aufgrund von Corona nicht weg fahren, aber es war trotzdem schön, Zeit mit dem Gatten zu verbringen und nicht früh aufstehen zu müssen. Trotzdem bin ich froh, wieder normalen Alltag zu haben, denn zu viel rum gammeln tut mir nicht gut 😉

Ich möchte euch jetzt kurz mein Review des Monats vorstellen, dass von The Art of Reading ins Leben gerufen wurde: Es ist das Buch „Sieben Richtige“ von Volker Jarck. Obwohl gar nichts weltbewegendes in dem Buch behandelt wird, ist es total schön zu lesen. Mich haben die Verwicklungen der einzelnen Personen so in den Bann gezogen, dass ich es in kürzester Zeit ausgelesen hatte. Ich kann es euch sehr empfehlen.

Welches Buch hat euch denn besonders gut gefallen im September?

Für Oktober hoffe ich, dass ich wieder mehr lese als im September. Ich habe mich doch sehr von Social Media ablenken lassen und möchte das wieder ändern.

Review of the Month – August 2020

Etwas verspätet aus den bekannten Gründen möchte ich euch nun mein Rewiew des Monats vorstellen.

Und zwar ist es „Wie die Ruhe vor dem Sturm“, der erste Teil der Chances Reihe von Britainy C. Cherry. Der Titel und auch das Cover sind eigentlich gar nicht mein Ding, aber aus einem Grund, den ich immer noch nicht kenne, wollte ich es lesen. Dann habe ich es aber gehört, weil mir einfach die Zeit gefehlt hat und ich war überwältigt. So viele Gefühle in einem Buch habe ich schon lange nicht mehr erlebt. Vor allem waren die Sprecher überragend. Beide kannte ich vorher noch nicht.

Den nächsten Teil werde ich auf jeden Fall auch hören.

Besucht doch mal The Art of Reading, dort werden noch mehr Highlights aus August vorgestellt.

Review of the Month – Juli 2020

Netgalley, Lesemüdigkeit und das Buch des Monats

Der Juli ist vorbei, Zeit ein kleines Fazit zu ziehen. Da ich seit März, also ziemlich genau seit Corona uns etwas eingeschränkt hat, unglaublich viel gelesen habe, leide ich zur Zeit an einer kleinen Lesemüdigkeit. Das ist gar nicht schlimm, denn ich lese aktuell immer noch mehr als noch im letzten Jahr. Da habe ich vorwiegend Facebook-Seiten gelesen. Aber das hat ja jetzt ein Ende. Vor allem, weil ich aktuell ganz viele Bücher von Netgalley bekommen habe, die ich alle noch lesen möchte. Einige erscheinen erst im November, andere sind bereits erschienen. Ich muss mich also ran halten: Hier ist mal eine kurze oder vielleicht doch nicht so kurze Übersicht für euch, was meinen Blog in der nächsten Zeit erwartet:

Sieben Richtige – Volker Jarck

Zugvögel – Charlotte McConaghy

Vegan! Das goldene von GU

Drakon – Tod unter Segeln – H. Dieter Neumann (hier lese ich auch bei der Leserunde bei der Büchereule mit)

Wie die Ruhe vor dem Sturm – Bittainy C. Cherry

Der steinerene Engel – Margaret Laurence

Fräulein Gold: Schatten und Licht – Anne Stern

Ein Sommer in Brandham Hall – L. P. Hartley

Die Unschärfe der Welt – Iris Wolff

Tiger – Polly Clark

60 Kilo Sonnenschein – Hallgrimur Helgason

Götter – Will Hofmann

Mein Vater, John Lennon und das beste Jahr unseres Lebens – Tom Barbash

Shattered – Bianca Wege

Ja, die Liste ist unendlich und manche Bücher habe ich nur aus Interesse als Wunschbuch angegeben und plötzlich bekommen. Ich habe mir jetzt erst mal Netgalley-Verbot erteilt. Dass es so viele werden, habe ich nicht beabsichtigt.

Nun aber zum Review des Monats Juli: Es ist ein ganz besonderes Buch, weil man es, wenn man es drauf anlegt, total falsch verstehen kann. Es geht um die große Liebe zwischen einem Mädchen und einem Erwachsenen. In den USA ist das Buch bereits heiß diskutiert worden. Von Pädophilie war die Rede etc. Verlegt wurde es vom Festa Verlag, daher gehe ich davon aus, dass sich andere Verlage gescheut haben, so ein Thema zu veröffentlichen. Mich hat das Buch total überzeugt und ich kann es euch mit gutem Gewissen ans Herz legen, denn hier geht es vorwiegend um zwei verlorene Seelen, die sich gefunden haben und für einander da sein möchten. Es geht um „All die Finsternis inmitten der Sterne“ von Bryn Greenwood. Lest die Lesepobe oder versucht es direkt mit dem Buch. Ihr werdet es nicht bereuen. Ich würde mich sehr freuen, wenn ihr nach dem Lesen auf welche Weise auch immer eure Meinung mitteilt, denn ich kenen niemanden, der es schon gelesen hat.

Weitere Reviews of the Month könnt ihr auf The Art of Reading finden. RoXXie hat sich diese tolle Aktion für uns Blogger ausgedacht. Ich wünsche euch allen einen lesereichen und entspannten August 🙂